Sie suchen eine Tagespflege für Ihr Kind ...

 

 Ich bin Maja Boßmann, aufgewachsen im Ruhrpott. Einen Großteil meiner Jugend habe ich auf einem Bauernhof gelebt, was mich sehr geprägt hat. Auch später haben wir immer eine Katze oder einen Hund gehabt. Ich habe es immer geliebt, Haustiere zu haben und bin froh, dass ich diese schönen und prägenden Erfahrungen jetzt auch meinen Tageskindern mitgeben kann.

Ich freue mich, dass ich jungen Familien durch meine Tätigkeit ermögliche, dass sie Kinder und ihre beruflichen Träume und Verpflichtungen flexibel und entspannt unter einen Hut bekommen können.

Meine Pamperspiraten, die ich betreue, sind von einem halben Jahr bis drei Jahre alt und somit in einer besonders relevanten, prägenden Phase bei mir. Ich sehe die Kinder als eigenständige Persönlichkeiten an. Ich nehme sie ernst und erkläre ihnen, warum wir was wie machen. Ich gebe ihnen viel Nähe und Wärme, ganz klare Grenzen und eine feste Struktur, an der sie sich orientieren können. Beispielsweise lebe ich mit ihnen einen immer wiederkehrenden strukturierten Tagesablauf, woraus alle Pamperspiraten Sicherheit und Geborgenheit schöpfen können.
Kinder haben Rechte und die sind nicht nur im Gesetz festgeschrieben (BGB, §1631, Abs.2), sondern werden bei uns auch gelebt.
Ich verfolge das Prinzip, dass ich allen Kindern als Assistentin zur Seite stehe und mit ihnen gemeinsam probiere, möglichst viel selbstständig zu schaffen. Angelehnt ist mein Handeln an Maria Montessoris „Hilf mir, es selbst zu tun!“, da ich davon überzeugt bin, dass die Kinder über ihre Erfolgserlebnisse Selbstwirksamkeit erleben und somit ein gesundes Selbstvertrauen aufbauen.
Wer mal einen schlechten Tag hat, bekommt natürlich Unterstützung. Die Kinder bekommen bei mir genug Zeit und Raum, sich eigene Herausforderungen zu suchen und Lösungswege auszuprobieren.

Ich biete eine Tagespflege an, in der die Kinder freien Raum zum Spielen und Ausprobieren haben, Spielangebote bekommen und wir täglich spannende Ausflüge in die Natur machen. Wir lernen den Umgang und das Miteinander, wie bspw. Regeln einhalten, Grenzen benennen, anerkennen und verteidigen, Freude, Wut, Trauer, Abgeben und Teilen und den Umgang mit einem Hund.

Die Tagespflege findet in meiner Wohnung statt. Ich lebe in einer 120 m² großen, gemütlichen, rauchfreien Wohnung mit Fußbodenheizung. Das ist grade für die ganz kleinen Krabbler schön, weil der Boden warm ist. Neben der kompletten Wohnung, steht für die Kinder auch ein eigenes Kinderzimmer zur Verfügung, in dem neben einem Piratenschiff auch eine große Krabbel- und Kuschelecke und für jedes Alter angemessenes Spielzeug zur Verfügung steht.
Ich habe viele verschiedene Bewegungsspielzeuge, damit die Piraten spielerisch ihre Motorik und ihr Gleichgewicht trainieren können. Wir lesen jeden Tag Bücher, malen mit Wachsmalstiften und Fingerfarben, bauen mal die Eisenbahn auf oder spielen mit Bauklötzen. Aber was wir immer und zu jeder Gelegenheit machen, ist singen – es gibt zu jeder Situation ein passendes Kinderlied! :)
Des Weiteren steht ein eigenes Zimmer mit fünf Kinderbettchen zur Verfügung, damit die Pamperspiraten ungestört schlafen können.

Jacky, meine Hündin, hat gelernt, dass sie das Kinderzimmer nicht betreten darf, damit die Kinder selbst entscheiden können, ob sie mit dem Hund spielen wollen oder nicht. Jacky hat in meinem Schlafzimmer ihren Rückzug, wo die Kinder sie nicht stören dürfen – so kann sich jeder mal zurückziehen.

 

Grundsätzlich biete ich folgende Öffnungszeiten an:

            Mo-Fr:  7:30 - 15:00 Uhr

Ich bin aber immer gerne bereit auch flexibel auf spezielle Elternsituationen einzugehen. Das findet sich dann ggf. in einem Gespräch.

Ferienzeiten gebe ich jedes Jahr zu Beginn des Jahres bekannt, nachdem ich die genauen Zeiträume mit den Eltern abgestimmt habe. So können sich die Eltern frühzeitig auf diese Zeiten einstellen und fest planen. Ich orientiere mich dabei größtenteils an den „Schulferien“: Weihnachten/Silvester, Sommer, Herbst oder Ostern und bewegliche Feiertage.

Meine Wohnung befindet sich in einem Mehrfamilienhaus, in dem die Wohnungen größtenteils an Familien mit Kindern vermietet werden. Alle Nachbarn und der Vermieter sind außerordentlich kinderlieb und immer ganz begeistert, wenn wir wen im Flur treffen. Es befinden sich mehrere Spielplätze und der Gellershagener Park in direkter Nachbarschaft, wo wir immer mit unserem Kinderbus unterwegs sind. Hier treffen wir auch oft andere Tagesmütter, mit deren Kindern wir dann auch spielen können! Die Wohnung liegt fußläufig nah an der Haltestelle Lange Straße (6 Min Weg). Außerdem haben wir hier immer eine entspannte Parkplatzsituation für die Eltern, da sie den Parkplatz der Gärtnerei Wilking mitnutzen dürfen. 



Einen "Einblick" in unsere gemeinsame Zeit gewährt auch der Praktikumsbericht unserer ehemaligen Praktikantin.